Welche Arten von Aschesaugern gibt es?

by MeinAschesauger Team

Es gibt mehrere Arten von Ascheheizungen und diese möchte ich Ihnen in diesem Artikel vorstellen, und zwar mit Vorteilen sowie mit deren Nachteilen.

Aschesauger – Der Aschesauger ohne Motor

Dieser Aschesauger funktioniert  ohne einen eigenen Motor, er ist mehr oder weniger nur ein Filter Aufsatz für ihren eigenen Haus Staubsauger, damit dieser nicht komplett verschmutzt wird und auch die Asche nicht durch die Gegend bläst.Meistens ist es ein Tonnenförmiger Metallbehällter mit einem Anschluss für den Staubsauger und einem Metall Rohr, womit sich sich Asche wegsaugen lässt.

Vorteile sind:

  • Meist geringer Preis
  • Klein und leicht zu verstauen

Nachteile sind:

  • Sie müssen zwei Geräte mit sich herum schleppen, was durchaus anstrengend sein kann
  • Sie müssen einen Staubsauger haben, der mit Ihrem Aschesauger kompatibel ist und auch beim Kauf des nächsten Staubsaugers darauf achten.
  • Ihr Staubsauger muss genügend Saugkraft haben um, durch die zum Teil sehr starken Filter, immer noch saugen zu können.

Aschesauger – Der Aschesauger mit Motor

Ein Aschesauger mit Motor ist ein ganz eigenes Gerät ähnlich einem Staubsauger und funktioniert daher komplett autark. Diese Art Aschesauger wird auch am häufigsten verkauft.

Vorteile sind:

  • Nur noch ein eigenständiges Gerät, dass ein lästiges mitführen anderer Geräte verhindert.
  • Gute Aschesauger mit Motor haben auch genau die richtige Saugkraft, um ihre Aufgabe zu erledigen
  • Mittlerer Preis

Nachteile sind:

  • Wenn er nicht genügend Saugkraft hat, dann haben sie im Nachhinein wenig Chancen diese noch zu erhöhen

Achsesauger – Selbstreinigender Aschesauger

Vorteile sind:

  • Nur noch ein eigenständiges Gerät, dass ein lästiges mitführen anderer Geräte verhindert.
  • Gute Aschesauger mit Motor haben auch genau die richtige Saugkraft, um ihre Aufgabe zu erledigen
  • Längere Arbeitszeit ohne Saugkraft Verlust
  • Weniger Filterwechsel

Nachteile sind:

  • Hoher Preis

Aschesauger – Mein Fazit

Persönlich und durch meine Erfahrung und die vieler anderer Anwender würde ich sagen, dass ein Aschesauger schon einen eigenen Motor haben sollte, da er ansonsten sehr Fehler anfällig ist, da die Saugkraft anderer Sauger einfach nicht auf die Bedürfnisse der Filter ausgelegt ist.

Ein selbstreinigender Aschesauger ist definitiv kein muss, bietet aber deutliche Annehmlichkeiten, die man mitnehmen sollte, wenn sich einem die Möglichkeit bietet.

 

Leave a Comment

Letzter post:

Nächster post: